RiKo Home Linearführungen Kugelumlaufspindeln Kugelumlaufspindel 20mm Drehzahlberechnung Aluminiumprofile & Zubehör Foum CNC Eigenbau Mechanik

Kugelumlaufspindel mit montierter Spindelmutter
Spannblock für Spindelmutter und Wellenmutter
Sapnnblock für Kugelumlaufspindel
Sapnnblock für Kugelumlaufspindel
Wellenkupplungen:
Wellenkupplung für Kugelumlaufspindel
Wellenkupplung für Kugelumlaufspindel
Ein Kugelgewindetrieb (KGT) ist die Gesamtheit eines Wälzschraubtriebes mit Kugeln als Wälzkörper. Er dient zur Umsetzung einer Drehbewegung in eine Längsbewegung oder umgekehrt (Definition nach DIN 69051-1).
Im Vergleich zu konventionellen Gleitgewindetrieben, oder sogenannten Wälzschraubtrieben, ergeben sich vier Vorteile:
  • durch die Punktanlage der Kugeln wird die Antriebsleistung um 2/3 reduziert

  • (weniger Reibung erzeugt weniger Wärme, ca. 50 bis 90% der eingeleiteten Antriebsleistung wird bei Gleitgewindetrieben in Wärme umgewandelt),
  • geringerer Verschleiß der Laufbahnen,
  • Steigerung der erreichbaren Verfahrgeschwindigkeit,
  • höhere Positioniergenauigkeit.

  • Wirtschaftlich betrachtet sind damit geringere Wartungskosten, geringere Bearbeitungszeiten und niedrigere Ausschussquoten verbunden.